Januar 2013

EMT und SPIES entwickeln Ausweichsensor für LUNA UAS

Januar 2013

Vollständiger Artikel als Download

EMT setzt seine bereits seit 2004 laufende Forschung und Entwicklung im Bereich der Flugsicherheit fort. In enger Kooperation mit dem BAAINBw und dem Ingenieurbüro SPIES wird ein sogenannter LIDAR-„Sense & Avoid“-Sensor der zweiten Generation entwickelt und getestet. Erste Flugtests, bei denen das Objekterkennen und Ausweichen im Luftraum durchgeführt wurden, waren bereits 2005 erfolgreich.

Die fortschrittliche LIDAR-Technologie der langjährig im Sicherheitsbereich tätigen Firma SPIES wird zur Erkennung von Luftfahrzeugen genutzt werden können, die nicht selbst mit Transpondern ausgestattet sind. Der „Sense & Avoid“-Sensor wird dazu dienen, anderen in der Nähe befindlichen Luftverkehr zu erkennen und diesem gegebenenfalls automatisch auszuweichen. Zwar werden Flugzeuge des taktischen, unbemannten LUNA-Systems bereits seit dem Jahr 2012 mittels eines Automatic Dependent Surveillance-Broadcast (ADS-B)-Transponders an Bord für die Flugsicherung „sichtbar“ gemacht, doch die ergänzende Kombination aus Transponder und aktivem LIDAR steigert die Flugsicherheit nochmals sehr deutlich.

„Wir bei EMT und SPIES sind begeistert, die Sense & Avoid-Technologie durch LIDAR und Transponder voran zu treiben, um unseren unbemannten Luftfahrzeugen letztendlich die Teilnahme am allgemeinen Luftverkehr zu ermöglichen. Damit können Vorteile wie die günstigen Beschaffungs- und Betriebskosten von unbemannten Flugsystemen auch verstärkt den zivilen Nutzern eröffnet werden“, sagt Sascha Lange, der bei EMT für die Geschäftsentwicklung verantwortlich ist.

Das modulare LUNA-System ist bereits seit dem Jahr 2000 im Einsatz und besteht aus mehreren Luftfahrzeugen/Plattformmodulen (LUNA, MUSECO und LUNA NG). Alle können zur Erhöhung der Flugsicherheit mit Transponder und LIDAR ausgestattet werden.

Das Systemhaus EMT ist der führende europäische Hersteller für taktische UAS (TUAS). EMT ist auf die preiswerte Entwicklung, Fertigung und den weltweiten Service von UAS spezialisiert. In den letzten 15 Jahren wurden bereits mehr als 750 UAV an Kunden auf drei Kontinenten ausgeliefert.